Edelsteinlexikon

Wissen aus über 30 jähriger Berufserfahrung

Das Edelsteinlexikon

Seit nun mehr als 30 Jahren arbeite ich als Goldschmiedemeister. In den letzten Jahren habe ich mich dann intensiv mit Edelsteinen und der Gemmologie beschäftigt.

Aus dieser Leidenschaft heraus ist auch die Tätigkeit als Dozent für Edelsteinkunde an der Handwerkskammer Berlin entstanden, wo junge Auszubildende im Goldschmiedehandwerk alles wesentliche lernen, was man für den Beruf so braucht. Dieses Seminar bieten wir auch unseren Kunden an, die neu in der Welt der Edelsteine sind.

Dabei haben wir uns in den letzten Jahren besonders intensiv mit der Gemmologie auseinandergesetzt. So haben wir unser Edelsteinlexikon Teil 1 und 2 herausgebracht und angefangen unsere eigenen Geräte zu entwickeln.

Jadeit Jade

125,00 

Edelsteinlexikon Teil 1

Das Edelsteinlexikon Teil 1 (systematische Edelsteinbestimmung mit gemmologischen Geräten und modernen Untersuchungsmethoden)  richtet sich möglichst allgemein verständlich gehalten nicht nur an Goldschmiede, Juweliere, Schmuckschaffende und Edelsteinhändler, sondern auch an den interessierten Edelsteinliebhaber und Sammler.

Die gemmologischen Geräte und deren Anwendung werden allgemein verständlich mit Skizzen und Bildern illustriert erläutert. Besonderer Augenmerk wird auch auf die Lumineszenz gerichtet, die in jüngster Vergangenheit auch zur Untersuchung von Diamanten an Bedeutung gewonnen hat.

Die Edelsteineinschlussarten werden erklärt und sind mit Bildern der Mikroskopie versehen.

Das UV-A/VIS/N-IR-Edelsteinspektrometer©, die Raman-Spektroskopie, das FT-IR-Spektrometer, sowie die Röntgenfluoreszenzanalyse werden als Untersuchungsmethoden der Neuzeit vorgestellt. Am Ende finden sich umfangreiche Bestimmungstabellen.

Edelsteinlexikon Teil 2a

Das Edelsteinlexikon Teil 2a behandelt die Edelsteinarten Achat bis Korund (Rubin und Saphir). Über 70 Edelsteinarten und Mineralien sowie organische Stoffe finden sich zur leichten Orientierung in einem illustrierten Glossar. Sie sind alphabetisch und nach Edelsteingruppen sortiert. Jede Edelsteinart ist zur Vereinfachung der Bestimmung mit einer Beschreibung und Bildern versehen, sowie den gemmologischen Daten und Fotos der Edelsteinmikroskopie.
Wie unterscheidet sich ein synthetischer Typ IIa Diamant und ein HPHT- behandelter von natürlichen Steinen? Wie identifiziere ich synthetische und behandelte Rubine und Saphire? Imperial-Jadeit-Jade, Omphacit- und Nephrit- Jade, was ist das? Zu allen diesen Fragen und noch viel mehr wird ausführlich Stellung genommen.

Darüber hinaus sind folgende moderne Untersuchungsmethoden ebenfalls für jede Edelsteinart mit Bildern dokumentiert:

  • Das sichtbare Farbspektrum durch das VIS-Absorptions-Spektrum.
  • Die Spektren im ultravioletten Bereich sowie der Fluoreszenz durch die UV-A-Fluoreszenz- und Absorptions- Spektren.
  • Untersuchungen im nahen Infrarotbereich durch das N-IR-Spektrum.
  • Bestimmung des für Edelsteine meist besonders diagnostischen molekularen Schwingungsverhaltens im fernen Infrarotbereich durch das Raman-Spektrum.
  • Bestimmung der chemischen Zusammensetzung des Minerals, der farbgebenden Spurenelemente sowie der Edelsteineinschlüsse mittels Röntgenfluoreszenzanalyse.
    Ergänzend werden die Edelsteinarten Kyanit bis Zoisit dann im Edelsteinlexikon Teil 2b behandelt.